Regionale NSDAP, Organisation – Gliederungen und angeschlossene Verbände
Wiedergegeben ist das Organisationsschema nach Gleichschaltung und Neuorganisation ab 1936. Zu unterscheiden sind die NSDAP, also die „Politische“ oder „Par­tei­or­ga­ni­sation“ (PO), deren „Gliederungen“ (SA, SS, HJ usw.) und die rechtlich selbständigen „ange­schlos­se­nen Verbände“ (DAF, NSV usw.).

Links ist der Organisationsbereich Siegerland (Stadt und Landkreis Siegen), rechts der Organisationsbereich Wittgenstein aufgeführt. Bei beide Bereiche übergreifenden Organisationsformen stehen die Angaben in der Mitte.

NSDAP (PO)
Gau Westfalen-Süd
Sitz: Bochum, Organisationsbereich: Regierungsbezirk Arnsberg
Gauleiter: Josef Wagner, Paul Giesler, Albert Hoffmann

[Gauinspektioni III Siegen, Sitz: Siegen
Organisationsbereich: Stadt und Kr. Siegen, Kr. Wittgenstein
Gauinspekteur: Walter Heringlake, Ernst Nassauer]

Kr. Siegerland
Kreisleiter: Karl Friedrich Kolbow, Paul Preußer, Hermann Burk, Walter Neuser

5 Ortsgruppen in Siegen, weitere 28 im Landkreis, an deren Spitze Ortsgruppenleiter, darunter 126 Zellen mit 606 Blocks, jeweils Zellen- und Blockleiter (Stand 1938), ferner Stützpunkte als organisatorische Vorstufe zur Bildung von Ortsgruppen

Kr. Wittgenstein
Kreisleiter: Wilhelm Parchmann, Hugo Feige, Georg Peter, Fritz Bald, Norbert Roters

12 Ortsgruppen, an deren Spitze Ortsgruppenleiter, darunter Zellen und Blocks, jeweils Zellen- und Blockleiter, ferner zahlreiche Stützpunkte (Stand 1937)


Fachämter
an der Spitze eines Amts jeweils ein Kreisamtsleiter
Siegerland:
Ämter für Agrarpolitik, Beamte, Erzieher, Handwerk und Handel, Kom­­munalpolitik, Kriegsopfer, Rassenpolitik, Technik, Volksge­sundheit, Volkswohlfahrt, Wirtschaft, Kreisfunkstelle, Kreisgericht, Kreisrechtsamt
Wittgenstein:
Ämter für Agrarpolitik, Beamte, Erzieher, Handwerk und Handel, Kommunalpolitik, Kriegsopfer, Rassenpolitik, Technik, Volkswohlfahrt, Wirtchaft, Kreisgericht, Kreisrechtsamt

Parteigliederungen
NSBO [Siegerland] NSBO [Wittgenstein]
NS-Frauenschaft Siegerland NS-Frauenschaft Wittgenstein

HJ, Oberbann IV/9 Siegerland
Organisationsbereich: Stadt Siegen, Kr.e Siegen, Altena,
Olpe, Wittgenstein
Bann 138 Siegen-Wittgenstein

DJ in der HJ, Oberjungbann IV/9 Siegerland
Organisationsbereich: Stadt Siegen, Kr.e Siegen, Altena,
Olpe, Wittgenstein

Jungbann 138 Siegen-Wittgenstein

BDM in der HJ, Untergau 138 Siegen-Wittgenstein

JM im BDM in der HJ, Untergau 138 Siegen-Wittgenstein

SA, Brigade 68
Sitz: Dortmund
Führer der Außenstelle Siegen: Paul Giesler

Standarte 130 [Siegerland-Wittgenstein]
Standartenführer: Paul Giesler, Leonard Gontermann, Emil
Haase, Fritz Aurand, Emil Georg, Wilhelm Lincke, Ernst Nassauer

SS, Sturmbann III/69 [so bis 1936; Siegerland-Wittgenstein]
Sturmbannführer: Mickeleit, Möl­ler

Sturmbann II/35 [so ab 1936; Siegerland-Wittgenstein]

NSKK7 Motorstaffel M 48 [Siegerland-Wittgenstein]
Abteilungsführer: Theobald Meiswinkel

NSFK Sturm 7/58 [Siegerland-Wittgenstein]
Führer: Kneppe


Angeschlossene Verbände
DAF, Kr. Siegerland
Kreiswalter/-obmann: Johannes Bedenbender, Ufer, Blöcher, Heinrich Beilke

Als Unterorganisationen:
- NS-Gemeinschaft Kraft durch Freude
- Deutsches Frauenwerk Siegerland
- NSDÄB, Kr. Siegerland und Olpe
- NSKOV Siegerland
- NSLB Kr. Siegerland
- NSRB Kreisgruppe Siegerland
- NSV Kr. Siegerland
- RDB Kr. Siegerland

DAF, Kr. Wittgenstein
Kreiswalter/-obmann: Karl Pöppel

Als Unterorganisationen:
- NS-Gemeinschaft Kraft durch Freude
- Deutsches Frauenwerk Wittgenstein
- NSDÄB, Kr. Wittgenstein
- NSKOV Kr. Wittgenstein
- NSLB Kr. Wittgenstein

- NSV Kr. Wittgenstein
- RDB Kr. Wittgenstein